Dienstag, 3. Dezember 2013

Ein neues "F", Adventskalender und weitere glücklich Macher...

Endlich schaffe ich es den schon lange vorgenommen Post zu schreiben. Es haben sich schon mehrer Bilder und hergestellte Dinge angesammelt, somit wird es heute wohl etwas länger.

Zuerst zum LETZTEN POST: Ich habe dann einen Tag/Abend vor dem Geburtstag noch ein neues Buchstabenkissen genäht. Diesmal ohne Paspel. Ich war wesentlich zufriedener (auch wenn es mir mit Paspel viel besser gefiel), was die Form und Symmetrie anging. Es hat sich jedoch trotzdem noch leicht verdreht, aber da konnte der Perfektionist in mir drüber weg sehen. Den Tipp von Britta in den Kommentaren wende ich für das nächste an.
Es hat leider nur für ein schnelles Foto gereicht, bevor es im Geschenkpapier verschwand und in die Hände des Geburtstagskindes viel.





Dann kann ich euch nun endlich auch unseren Adventskalender (bzw. den von meinem kleinen Sohn) zeigen. Da ich noch einen für seine kleine Freundin LINA gemacht habe und ihre Mama eine fleißige Leserin ist, konnte ich ihn natürlich nicht vorher posten. Da unsere Kleinen noch keine Schoki dürfen und mit 24 Kleinigkeiten überfordert wären, habe ich für sie einen Kalender mit Liedern, Fingerspielen, Reimen & Co. gefüllt. Die Idee mit den Butterbrottüten habe ich HIER bei FRÄULEIN LAMPE geklaut.

 Die "Basis" bildet eine Leihnwand, die ich bemalt, bestempelt und eine Kordel dran getackert habe. (Leider bewirkt das Wetter momentan schlechte Lichtverhältnisse)

 Damit die kleinen Miniwäscheklammern nicht so öde aussehen, habe ich noch kleine Sterne drauf geklebt.




 Alle Kärtchen sind einlaminiert, damit sie Speichelfest sind. Die Ecken sind abgerundet, damit man sich nicht verletzen kann. Den Kalender von LINA findet ihr HIER.

Da ich die letzten Jahre immer weiß und grau mit lila kombiniert habe, habe ich es so langsam über gehabt. Dieses Jahr habe ich es mit grün kombiniert. Ich hatte erst bedenken, dass es zu frühlingshaft aussieht, aber mir gefällt es. Es hat bei dieser Nebelsuppe draußen etwas frisches.
Hier also unser Adventskranz:







Eins zeige ich euch heute noch....
Eine gute bekannte von mir zieht Anfang des Jahres leider weg. Morgen treffen wir uns noch mal für ein gemeinsames Frühstück und da ist heute Abend noch schnell ein kleines Geschenk für ihr neues Zuhause entstanden. Nun kamen auch endlich die NEGATIV SCHABLONEN zum Einsatz. Die Idee stammt mal wieder von FRÄULEIN LAMPE, die ein schönes DIY gepostet hat.



Der neue Post steht schon in den Startlöchern. Ich hoffe, diesmal schaffe ich es eher.
Ich wünsche euch eine schöne 1. Adventswoche!

Liebe Grüße,
Janina

Kommentare:

  1. Hallo Janina!
    Habe jetzt endlich wieder ein wenig Zeit im Bloggeruniversum herumzusurfen. Das Schild finde ich super - wie hast Du denn die zwei Bretter ( sind das welche?) denn miteinander verbunden?? LG Rosa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rosa,
    endlich schaffe ich es Dir zu antworten. Über die Feiertage habe ich auch den Blog ruhen lassen und die Familienzeit genossen.
    Das sind keine Bretter, sondern Planken vom Vinyl-Fußboden. Den gibt es in verschiedenen Holzoptiken. Verbunden habe ich sie einfach mit handelsüblichen, ganz schmalen Schleifenband. Gibt es im Drogeriegeschäfft mit dem Zentaur. ;-) Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen